Neueste News

ODDO BHF Green Bond erhält Greenfin-Label

NEWS

11. November 2021

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass der Fonds ODDO BHF Green Bond das Greenfin-Label erhalten hat. Bei dem Label handelt es sich um die erste nationale Auszeichnung für Investitionen in eine grüne Wirtschaft, die von der französischen Regierung im Nachgang zur Pariser Klimakonferenz ins Leben gerufen wurde.

ODDO BHF Green Bond richtet sich an Anleiheinvestoren, die die Finanzierung nachhaltiger Projekte unterstützen und damit zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen wollen. Der Fonds investiert in ein Portfolio aus Staats- und Unternehmensanleihen sowie Titel von Sovereigns, Supranationals und Agencies (SSA), d.h. quasi-staatlicher Emittenten, die zur Finanzierung nachhaltiger Projekte dienen. Das Spektrum dieser Projekte reicht von Infrastruktur für erneuerbare Energien und saubere Verkehrskonzepte bis hin zu ökologisch nachhaltigen Lösungen für die Abfall- und Wasserwirtschaft. Den Anlageschwerpunkt (mindestens 75%) bilden auf Euro lautende Green Bonds mit einem messbaren positiven Einfluss auf die Umwelt. Bis zu 25% des Vermögens können in Emittenten mit einer hohen ESG-Bewertung investiert werden.

Die Auszeichnung mit dem Greenfin-Label unterstreicht die hohen Standards, die der ODDO BHF Green Bond anlegt, um sicherzustellen, dass die Anlagen einen Beitrag zur Finanzierung der Energiewende und des ökologischen Wandels leisten.

Zur Einhaltung der anspruchsvollen Vorgaben werden die Fonds anhand diverser Kriterien bewertet. Die Kriterien des Labels basieren auf drei Säulen:

  1. Festlegung der Umweltziele, Ausschlüsse und Methodik zur Bewertung des „grünen Anteils“ des Portfolios
  2. Einbeziehung von ESG-Kriterien und Überwachung von ESG-Themen betreffenden Kontroversen
  3. Messung und Ausweis, inwieweit die Investitionen eine positive Wirkung auf die Energiewende und den ökologischen Wandel haben

Zur Einhaltung der Greenfin-Kriterien schließt der Fonds eine Reihe von Sektoren aus, wie nachstehend aufgeführt:

Ausschlüsse im Green-Bond-Portfolio

  • Tabak
  • Konventionelle Waffen
  • Kohlebergbau, neue kohlebezogene Entwicklungsvorhaben und Kohleinfrastruktur
  • Verstöße gegen den UN Global Compact

 

Ausschlüsse im nicht in Green Bonds investierten Portfolioteil (=ESG-Portfolio)

  • Kohle
  • Konventionelles Öl & Gas
  • Unkonventionelles Öl & Gas
  • Tabak
  • Arktische Bohrungen
  • Beeinträchtigung der Biodiversität
  • Kontroverse Waffen
  • Kernkraft

Erfahren Sie mehr über den Fonds:



Neueste News