nachhaltiges investieren

Ansatz

approach

ODDO BHF Asset Management ist überzeugt, dass die Investmentbranche aktiv zu dieser Transformation beitragen muss, die nicht nur notwendig ist, sondern auch Anlagechancen hervorbringt. Dies ist der Grund, uns aktiv für einen gerechten Wandel („Just Transition“) zu engagieren, indem wir unsere Anlagen nach Nachhaltigkeitsgesichtspunkten verwalten und mit den Unternehmen in den Dialog treten.

Unser ESG-Ansatz

Sustainability in our DNABereits seit 2006 engagieren wir uns im Bereich Nachhaltiges Investieren.

Unsere aktive Mitwirkung an maßgeblichen Initiativen wie dem „Forum for Responsible Investment“ (FIR), dem „Forum Nachhaltige Geldanlagen“ (FNG), den „Principles for Responsible Investment“ (PRI) und dem „United Nations Global Compact“ (UN GC) hat unser Handeln als verantwortungs-bewusster Asset Manager über die Jahre geprägt.

Dieses starke Engagement hat Schritt für Schritt Einzug gehalten in unsere verschiedenen Investmentexpertisen. Die extra-finanzielle Analyse, also die Berücksichtigung von Ökologischen, Sozialen und Governance-Kriterien (kurz ESG), wurde zu einem festen Bestandteil der Fundamentalanalyse, die zuvor rein auf finanzielle Aspekte ausgerichtet war. Diese zwei, sich gegenseitig ergänzenden, Ansätze der Unternehmensanalyse tragen zu einer fundierten und verantwortungsbewussten Entscheidungsfindung bei. Anlegern bieten sie die Möglichkeit, an nachhaltiger Entwicklung teilzuhaben und gleichzeitig wesentliche langfristige Wachstumsrisiken und -chancen im Blick zu haben.

Unser Engagement zeigt sich auch in dem engen Austausch mit den Unternehmen: Wir führen regelmäßig Gespräche mit Vertretern der Unternehmen, um diese so zu ermuntern, ihre Geschäftsmodelle an neue soziale und ökologische Herausforderungen anzupassen.

A unique investment approachWir sind überzeugt, dass sich über nachhaltiges Investieren langfristig Performance erzielen lässt.

Da wir großen Wert auf Unabhängigkeit in unseren Analysen legen, haben wir unser eigenes ESG-Rating-Modell entwickelt, das unserer Vorstellung von nachhaltigem Investieren, insbesondere im Hinblick auf Humankapital und Governance, genau entspricht. Nach unserer Einschätzung ist bei Unternehmen mit angemessener Governance-Struktur und starkem Fokus auf dem Faktor Humankapital langfristig eine höhere Wahrscheinlichkeit für eine überdurchschnittliche Entwicklung gegeben. Das über unser internes Modell ermittelte ESG-Rating, in das zusätzlich noch diverse Daten aus externen Datenbanken (MSCI, CDP) einfließen, hat direkten Einfluss auf die Portfoliozusammenstellung.

Bei einem Großteil unserer Investmentkompetenzen haben wir uns bewusst für einen Best-in-Universe-Ansatz entschieden. Hierbei wird denjenigen Unternehmen der Vorzug gegeben, die im Vergleich zum gesamten Universum das beste Rating aufweisen, und nicht zum jeweiligen Sektor. Wir glauben, dass dieser Ansatz, der die Anlage in den absolut gesehen am besten bewerteten Unternehmen zum Ziel hat, es uns ermöglicht, effektiv an der nachhaltigen Transformation teilzuhaben und unseren Impact zu maximieren. Er bietet zudem einen umfassenden Blick auf die Risiken und Chancen des jeweiligen Unternehmens.

Conviction-based approachNachhaltiges Management, das im Zentrum unserer Anlagephilosophie steht, wird durch unser Team aus erfahrenen Spezialisten sichergestellt.

Ziel unseres überzeugungsbasierten Ansatzes ist die Erzielung einer überdurchschnittlichen Entwicklung über einen langen Zeithorizont auf Basis fundierter Anlageentscheidungen.

Dieser Managementansatz ist mittlerweile fester und zentraler Bestandteil bei vielen unserer Investmentkompetenzen. In unseren Hauptanlagestrategien werden ESG-Kriterien mit einbezogen. Neun unserer Aktien- und Rentenfonds haben in Frankreich das Label ISR (1) für sozial verantwortliche Anlagen erhalten. Vier Fonds wurden in Deutschland in Anerkennung der Qualität ihres nachhaltigen Managements das FNG-Siegel des Forums Nachhaltige Geldanlagen(2) verliehen. Unser Ziel ist es, die ESG-Integration auf alle unsere Portfolios auszuweiten und weitere Labels zu erhalten, die noch deutlich anspruchsvollere Anforderungen stellen.

fng
isr

(1) ODDO BHF Avenir, ODDO BHF Avenir Euro, ODDO BHF Avenir Europe, ODDO BHF Génération, ODDO BHF Green Planet, ODDO BHF Sustainable European Convertibles, ODDO BHF Sustainable Euro Corporate Bond, ODDO BHF Sustainable Credit Opportunities, ODDO BHF Algo Sustainable Leaders.

(2) ODDO BHF Algo Sustainable Leaders, ODDO BHF Green Planet, ODDO BHF Sustainable Credit Opportunities, ODDO BHF Sustainable Euro Corporate Bond

Unser systematischer ESG-Ansatz – Ein Prozess in drei Schritten

Normbasierte und Sektorausschlüsse

Wir haben eine Ausschlusspolitik für bestimmte umstrittene Aktivitäten sowie Sektoren bzw. Praktiken, die gegen maßgebliche internationale Konventionen verstoßen, festgelegt. Zur Identifizierung von Kontroversen werden ausschließlich Daten von MSCI herangezogen.

Je nach Art dieser Ausschlüsse können sie entweder für sämtliche Publikumsfonds gelten, auf Fonds beschränkt sein, die ESG-Kriterien in ihrem Investmentprozess berücksichtigen, oder aber nach Ermessen des Fondsmanagements zur Anwendung kommen (ethische Sektorausschlüsse).

Erfahren Sie mehr über die Sektor- und normbasierten Ausschlüsse und deren Anwendung in den Fonds von ODDO BHF Asset Management, die ESG-Kriterien in ihrem Anlageprozess berücksichtigen.

 Kohle* Unkonventionelles
Öl & Gas*
Exploration
in der Arktis*
Tabak* Unkonventionelle
Waffen*
UNGC* Biodiversity* Konventionelles
Öl und Gas**
Kernkraft** Glücksspiel** Konventionelle
Waffen**
GVO** Alkohol** Erwachsenen-
unterhaltung**
Aktien  
ODDO BHF Avenir Y Y Y Y Y Y Y Y N Y N N Y N
ODDO BHF Avenir Euro Y Y Y Y Y Y Y Y N Y N N Y N
ODDO BHF Avenir Europe Y Y Y Y Y Y Y Y N Y N N Y N
ODDO BHF Génération Y Y Y Y Y Y Y N Y Y N N N N
ODDO BHF Algo Sustainable Leaders Y Y Y Y Y Y Y N Y Y Y Y Y Y
ODDO BHF Green Planet Y Y Y Y Y Y Y Y Y Y Y Y Y Y
ODDO BHF Immobilier Y Y Y Y Y Y Y N Y N Y N N N
ODDO BHF Active Small Cap Y Y Y Y Y Y Y N N N Y N N N
Renten  
ODDO BHF Sustainable Euro Corporate Bond Y Y Y Y Y Y Y N Y Y Y Y N N
ODDO BHF Green Bond Y Y Y Y Y Y Y N N N N N N N
ODDO BHF Sustainable European Convertibles Y Y Y Y Y Y Y N N N N N N N
ODDO BHF Sustainable Credit Opportunities Y Y Y Y Y Y Y N Y Y Y Y N N
ODDO BHF Euro Credit Short Duration Y Y Y Y Y Y Y N N N N N N N
ODDO BHF Euro High Yield Bond Y Y Y Y Y Y Y N N N N N N N
Multi-Asset  
ODDO BHF Exklusiv: Polaris Balanced Y Y Y Y Y Y Y N N Y Y N N Y
ODDO BHF Exklusiv: Polaris Dynamic Y Y Y Y Y Y Y N N Y Y N N Y
ODDO BHF Polaris Flexible Y Y Y Y Y Y Y N N Y Y N N Y
ODDO BHF Polaris Moderate Y Y Y Y Y Y Y N N Y Y N N Y
ODDO BHF WerteFonds Y Y Y Y Y Y Y N N N Y Y N N
Sonstige verwaltete Publikumsfonds Y Y Y Y Y Y Y - - - - - - -
Kein Ausschluss
Schwellenwertbasierter Ausschluss
Ausschluss nach festgelegtem Fahrplan (progressiver Schwellenwert)
*Generelle Ausschlüsse
**Spezifische Sektorausschlüsse
Diese Tabelle spiegelt die Ausschlusspolitik von ODDO BHF AM wider. Bei einigen Publikumsfonds können noch speziell auf bestimmte Sektoren bezogene Ausschlüsse hinzukommen: regulierte Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen im Falle von ODDO BHF Avenir, ODDO BHF Avenir Euro, ODDO BHF Avenir Europe / Banken, die sich nicht einer internationalen Standards zum Ausstieg aus fossilen Brennstoffen entsprechenden Politik verschrieben haben im Falle von ODDO BHF Avenir, ODDO BHF Avenir Euro, ODDO BHF Avenir Europe, ODDO BHF Génération, ODDO BHF Sustainable European Convertibles.
Stand: November 2021

Internes Modell

Durch die Einbeziehung des „Ausführungsrisikos“ mit Blick auf die langfristige Strategie eines Unternehmens haben die Ergebnisse unserer ESG-Analyse direkten Einfluss auf die Zusammenstellung der Portfolios (Wertpapierbewertung, Gewichtung, Kauf- und Verkaufsdisziplin).

Zur Umsetzung des Best-in-Universe-Ansatzes, der bei den meisten Fonds zur Anwendung kommt, wird das analysierte Universum in fünf ESG-Kategorien eingeteilt: Sehr chancenreich 5 , Chancenreich 4 , Neutral 3 , moderates Risiko 2  und hohes Risiko 1 .

Systematischer Dialog mit Unternehmen mit schwachem Rating

Unser Ansatz des Aktionärsengagements legt den Fokus auf zwei Säulen:

  • Dialog und Engagement mit Unternehmen: Wir treffen uns mit Unternehmen, die in unseren Portfolios vertreten sind, um auf eine Verbesserung der Geschäftspraktiken und Transparenz in ökologischen, sozialen und Governance-Fragen hinzuwirken. Ergänzend zu diesem fortlaufenden Dialog nehmen wir allein oder im Rahmen gemeinschaftlicher Initiativen auf die Unternehmen Einfluss, bei denen wir erhebliche ESG-Risiken sehen. Im Rahmen unseres Engagement-Ansatzes identifizieren und benennen wir systematisch und konkret Bereiche, in denen wir Fortschritte erwarten. Als erfolgreich gilt ein Engagement, wenn der Dialog mit einem Emittenten auf Sicht von 18 bis 24 Monaten zu einer größeren Transparenz in ESG-Fragen und/oder einer Verbesserung der ESG-Praktiken führt. Erweist sich ein Engagement als nicht erfolgreich, (d.h. kommt kein Dialog zustande oder ist dieser nicht zufriedenstellend), entschließen wir uns gegebenenfalls zu einem Eskalationsverfahren (Einleitung eines gemeinschaftlichen Engagements, Gegenstimme bei der Hauptversammlung, Verkauf der entsprechenden Bestände).
  • Politik zum Aktionärsengagement: ODDO BHF AM betrachtet die Ausübung von Stimmrechten als integralen Bestandteil seiner Verantwortung als Aktionär, auch im Sinne der Verpflichtungen als Unterzeichner der Prinzipien für verantwortliches Investieren (PRI) bezüglich Ökologischer, Sozialer und Governance-Kriterien. . Die Teilnahme an Hauptversammlungen ermöglicht es sicherzustellen, dass die Unternehmen durch ihre Strategie, ihr Risikomanagement und ihre Unternehmensführung langfristig Wert schaffen und damit für ihre Aktionäre Rendite erwirtschaften. ODDO BHF AM hat daher für jede seiner rechtlich eigenständigen Verwaltungsgesellschaften eine Politik zum Aktionärsengagement verfasst.

Unsere Strategie für den Wandel

ODDO BHF Asset Management ist bereits seit 2006 Unterzeichner des Carbon Disclosure Project (CDP) und unterstützt und beteiligt sich an zahlreichen weltweiten Initiativen (Climate Action 100+ in 2018, Investor Agenda in 2019, Task Force on Climate-related Financial Disclosures in 2020). Somit beschäftigt sich ODDO BHF Asset Management bereits seit einigen Jahren intensiv mit Klimafragen.

Die drei Säulen unserer Strategie für den Wandel

Ausschlüsse

  • Normbasierte Ausschlüsse (firmenweit):

    • Nichteinhaltung des UN Global Compact

    • Ausschlüsse von Kohle (Bergbau und Kraftwerke) nach einem festgelegten Fahrplan

    • Kontroverse Waffen

  • Sektorbasierte Ausschlüsse: Je nach Anlagestrategie zählen hierzu Tabak, Kernkraft, Erwachsenenunterhaltung, GVO, Pestizide, Waffen, Schieferöl & -gas, Alkohol, Erdgas

Integration

  • Internes Modell, das über 1000 Unternehmen abdeckt und interne Analysen und MSCI-Daten heranzieht

  • Einfluss auf die Portfoliokonstruktion über die Aktien- und Anleiheauswahl und die Gewichtung über die unterschiedlichen Anlageklassen

  • ESG-Rating auf Portfolioebene basierend auf unserem internen Modell (Skala von 1 bis 5)

Active ownership

  • Regelmäßiger Dialog mit Unternehmen aus dem Anlageuniversum zu ESG-Themen

  • Individuelles und gemeinschaftliches Engagement mit Unternehmen, bei denen wir in puncto ESG Verbesserungs-potenzial sehen

  • Ausstieg aus der Position wenn innerhalb von 18 bis 24 Monaten keine Fortschritte erkennbar sind

Die differenzierte Herangehensweise von ODDO BHF AM in Bezug auf den Wandel zeigt sich in der qualitativen Analyse des Beitrags der jeweiligen Portfolios zum Erreichen der Klimaziele. Hierzu haben wir ein spezielles Instrument entwickelt – die Energy Transition Analysis (ETA). Diese dient der Messung des Beitrags eines Unternehmens zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft. Zudem unterstützen wir auch die Empfehlungen der TCFD (Task Force on Climate-related Financial Disclosures) zur Umsetzung einer gesetzlich vorgeschriebenen Klimaberichterstattung, mit der Klimarisiken und -chancen ins Zentrum der Strategie eines jeden Unternehmens rücken.
Darüber hinaus haben wir das Spektrum unserer Strategie zum Wandel erweitert durch Fokussierung auf die Wechselbeziehungen zwischen Klima- und Umweltrisiken.

ETA | UNSER INTERNER SCORE ZUM ÖKOLOGISCHEN WANDEL FÜR DIE UNTERNEHMENSANALYSE

Sektorpositionierung
Saubere Energie (SDG 7, 13)
Energieeffizienz (SDG 7, 9, 11)
Biodiversität (SDG 6, 12, 14, 15)
Kreislaufwirtschaft (SDG 11, 12)
Nachhaltige Mobilität (SDG 9, 11, 13)
ETA-SCORE: 30%
Umweltanalyse
Umweltmanagementsystem
Produkte und/oder Dienstleistungen
  • Umweltchancen
  • Umweltrisiken
  • Leadership
  • Strategie
  • Risikomanagement
  • Ziele
ETA-SCORE: 70%

Demnächst werden wir zudem eine Reihe konkreter Maßnahmen umsetzen, um den Dialog zu sozialen und gesellschaftlichen Risiken und Chancen im Zusammenhang mit einem „gerechten Übergang“ („Just Transition“) zu intensivieren.